running

Trainingsmonat Januar 2017

Der erste Monat des “neuen” Jahres ist um.
Zeit wieder richtig ins Training einzusteigen (sofern man es über die Feiertage hat schleifen lassen). Ohne Fleiß kein Preis. Ohne Training werden bekanntlich keine Ziele erreicht.

Für mich steht als erstes Laufevent in diesem Jahr der Lufthansa Halbmarathon auf dem Plan. Am 12. März geht es also für 21,0975 Kilometer auf die Stecke. Hierfür bin ich im Januar 140 Kilometer gelaufen. Ziel sind drei Läufe über die Woche verteilt. Zwei Kurze – ein langer. So zumindest der Plan. Meine Trainingsbilanz erzählt aber eine etwas andere Verteilung.

Lauftraining im Januar 2017

Auf meinem Plan stand als längste Distanz diesen Monat 16 Kilometer.

  • Vorgabe: 16 Kilometer, Pace 6:35-7:09, gesamt 1:45:20 und 1:54:24 

In mein Training habe ich diesen Lauf drei Mal eingebaut und drei Zeiten unterhalb der Vorgabe erzielt:

  • 16 Kilometer, Pace 6:21, gesamt 1:41:31
  • 16 Kilometer, Pace 6:10, gesamt 1:39:11
  • 16 Kilometer, Pace 6:29, gesamt 1:44:14

Ich glaube darauf lässt sich gut aufbauen.

Eines meiner Ziele für dieses Jahr ist, den Halbmarathon unter 2 Stunden zu laufen – zum Glück ist das Jahr noch lang, den ob ich die zwei Stunden Marke schon im März in Angriff nehmen werde weiß ich noch nicht genau. Ich musste spontan umplanen…

Wie die Jungfrau zum Kinde oder ich laufe spontan einen Marathon…

 Eigentlich wollte ich Ich wollte ja nur den Berlin Marathon im September laufen und mir erst 2018 das Ziel setzen einen zweiten Marathon in einem Jahr zu laufen, aber manchmal kommt es halt anders und man muss die Feste feiern wie sie fallen äh den Marathon laufen wie er kommt.

In einem schwachen Moment hab ich mich dazu hinreisen lassen, mich für den Düsseldorf Marathon am 30. April anzumelden. Ich bin gespannt ob die gedachte Vorbereitung so klappt oder ob ich mich schon nach dem ersten Longrun verfluchen werden (gemäß dem Motto: wer kam auf die blöde Idee Marathon laufen zu wollen?!).

Mein gedachter Plan sieht vor, dass der Halbmarathon dann quasi nur ein langer Trainingslauf sein wird und dann jede Woche ein paar Mehrkilometer hinzukommen. Ich hoffe alles klappt, dann steht Marathon Nummer 2 nix im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.